Wenn du es eilig hast, gehe langsam.
Wenn du es noch eiliger hast, mache einen Umweg.

Reden wir Tacheles

Über mich

1999 gründete ich das Institut für soziale Kompetenz und rationelles Arbeiten (ISKRA, Sankt Augustin/Berlin) und war 2004 Mitbegründer des Kölner Mediations-Teams. Mein Weg zum Coaching führte mich von der Erwachsenbildung und „klassischen“ Unternehmensberatung/Consulting über meine Weiterqualifizierung/Studium und anschließender Arbeit als Wirtschaftsmediator bis hin zur ISO-Zertifizierung als Coach entsprechend der internationalen EN ISO 17024.
Coaching sehe ich als eine lösungsfokussierte systemische Problemlösungsmethode der ‚fruchtbringenden Verständnislosigkeit‘ im Spannungsdreieck zwischen Beruf, Organisation und Privatleben oder in einem dieser drei Bereiche; als Hilfestellung für das Lernen und Handeln von Menschen in Beruf und Privatleben.

Ich verstehe meinen Auftrag als Coach dahin gehend, mit Dir gemeinsam Dein Wahrnehmen, Fühlen und Denken so zu thematisieren und zu reflektieren, dass Du wieder oder besser in Kontakt mit Deinen Gefühlen, Verstrickungen, Blockaden, Ansichten und vor allem Deinem Wollen kommst. So entsteht für Dich die Basis für neue Perspektiven und aktives Gestalten all der Themen und Veränderungen, die Du angehen willst.

Persönliches

Zu wissen, dass wir zählen, mit unserem Leben, mit unserem Lieben, gegen die Kälte.
Für mich, für dich, für unsere Welt.

Es braucht die konkrete Verneinung der als unerträglich empfundenen Verhältnisse, verbunden mit der Perspektive und Entschlossenheit, das Gegebene zum Besseren zu wenden.

Oskar Negt

Inspiration

Diese Menschen haben mich in meiner Entwicklung inspiriert und mich dahin geführt, wo ich heute bin.

Qualifikation

Schau dir in aller Ruhe an, in welchen Themenfeldern ich mich ausgebildet habe…
Ein Klick auf das Dokument leitet Dich zur Bildungsstätte weiter.